Nachhaltigkeit: „Versichert sein und Gutes tun“

Das Thema der Nachhaltigkeit ist in aller Munde. – Immer mehr Menschen berücksichtigen bei Kaufentscheidungen auch ihr soziales und ökologisches Gewissen und suchen gezielt nach „grünen“ Lösungen.

Von Versicherungen und Versicherungsprodukten erwarten Kunden zunehmend, dass diese „grün“ bzw. nachhaltig sind.

  • Bei Kompositprodukten geht es in der Regel darum, dass gegen kleinen Mehrbeitrag nachhaltige Projekte gefördert sowie Mehraufwendungen für ökologisch optimierte Ersatzbeschaffungen übernommen werden.
  • Bei Altersvorsorgeprodukten wird Nachhaltigkeit meist dahingehend interpretiert, dass zumindest ethisch fragwürdige sowie ökologisch oder sozial destruktive Investitionen (z.B. in Atomenergie oder Rüstungsbetriebe) ausgeschlossen werden und darüber hinaus zusätzlich Mindeststandards für Investitionen gelten. Dies führt übrigens nicht zwangsläufig zu einer geringeren Rendite.
  • Bei einem ganzheitlichen Nachhaltigkeitsanspruch muss ein Versicherer bei all seinen Entscheidungen immer auch die Nachhaltigkeit im Blick haben. Beginnend vom ressourcenschonenden und ökologisch ausgeglichenen Geschäftsbetrieb bis hin zu nachhaltigen Kapitalanlagen.

Ich habe für Euch „grüne“ Versicherungen in den Sparten private Haftpflicht, Tierhalterhaftpflicht, Hausrat, private KFZ und Unfall im Angebot.
Beispielhaft sind hier je nach Produktsparte die NV-Versicherungen, die Ostangler Versicherungen oder die Pangaea Life zu nennen.

Im Bereich der Altersvorsorge* und im Bereich Investment (Fondsdepot) habe ich ebenfalls tolle nachhaltige Produkte bzw. Anbieter im Angebot.
Hier reicht das Angebot von einer rein nachhaltigen Anlagestrategie bis hin zu umfassend nachhaltig ausgerichteten Lebensversicherern.
Je nach Zielsetzung des Einzelnen kommen im Versicherungsbereich die Pangaea Life, die Stuttgarter, die LV1871, die Allianz oder weitere in Betracht.

Ich habe Euer Interesse geweckt? – Ich berate Euch gerne und anbieterunabhängig zu diesem aktuellen Thema!

*Je nach Betreuungsumfang werden hier die Abschlusskosten durch Maklerrabatte reduziert.

Bleaching und Zahnreinigung

Das wäre doch gelacht! Dein strahlend weißes Lächeln leicht gemacht…

Schöne und gepflegte Zähne sind nicht nur wichtig für die Gesundheit, sondern auch für das Wohlbefinden jedes Einzelnen. Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung oder ein Bleaching sind jedoch für viele zunächst abschreckend.

Doch das muss gar nicht sein. Zahnzusatzversicherungen bieten individuelle Tarife, mit denen auch diese jährlichen Prophylaxe-Maßnahmen abgedeckt sind.

Sprecht mich gerne an und erfahrt den für Euch besten Tarif.

Rechtsschutz gefragt wie nie – und vermutlich bald teurer!

Um rund 40 Prozent schnellte die Zahl der Google-Suchanfragen nach Rechtsschutz im
Pandemiejahr 2020 nach oben. Zu einem großen Teil dürfte der Anstieg auf das Streben nach arbeitsrechtlicher Absicherung zurückgehen, das durch die Corona-Verwerfungen gewachsen ist.
Die verordneten Beschränkungen führen ebenfalls zu einer Vielzahl von Prozessen. Unklar ist noch, wie weit auch das Risiko von Impfschäden das Interesse an Rechtsschutzversicherungen nach oben treibt.

Fakt ist jedenfalls, dass die Versicherer in jüngerer Zeit stark in Anspruch genommen wurden. Zum neuen Streitpunkt Corona-Krisenmaßnahmen kommen schon länger bestehende rechtliche Baustellen – etwa der Diesel-Skandal, der die Rechtsschutzanbieter zig Millionen Euro kostet.
Damit nicht genug: Zum 1. Januar ist das reformierte Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) in Kraft getreten, mit dem die Anwaltshonorare angehoben werden.

Der Versicherer-Gesamtverband GDV schätzt, dass der Kostensprung circa 13 Prozent betragen wird. Als Konsequenz aus all diesen Faktoren dürften die Beiträge für Rechtsschutzpolicen in naher Zukunft steigen.

Für betroffene Kunden könnte sich dann ein Tarif mit höherer Selbstbeteiligung oder ein Anbieterwechsel lohnen. – Hier helfe ich als Versicherungsmakler mit neutraler Beratung weiter.

Fast jeden Dritten trifft die stille Volkskrankheit

Social Distancing hinterlässt Spuren – physisch und emotional.

Psychische Krankheiten sind mittlerweile die häufigste Ursache für eine Berufsunfähigkeit. Knapp jede dritte Person, die berufsunfähig wird, leidet etwa unter Depressionen, Burnout oder anderen psychischen Problemen*.

Nichts ist wertvoller als die Arbeitskraft! – Mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung sichern Sie Ihre Existenz. Warten Sie nicht zu lang.

*Quelle: dieversicherer.de

Wenn der Berg den Wintersportler ruft

Wer eine Reise macht, sollte sich immer gut absichern. – Gerade aber, wenn in den kälteren Tagen der Berg ruft, gehören einige wichtige Versicherungen auf jeden Fall ins Gepäck.

Als aktiver Wintersportler weiß ich, wie viel Spaß ein „weißer“ Urlaub macht. Ich kenne aber auch die Rücksichtslosigkeit einiger Menschen.
Egal ob zu viel Alkohol, zu wenig Hirn oder einfach nur Unsicherheit oder Grobmotorik die Ursache ist, schnell kann etwas passieren. Und dann wird es meist nicht nur schmerzhaft.

Hier gibt es Tipps zum richtigen Versicherungsschutz für Ski- oder Snowboardurlaub: http://bit.ly/ac_winterurlaub

Sie haben Fragen zur Absicherung für den Winterurlaub?
Sprechen Sie mich an – ich helfe gerne weiter!

Bahn wieder frei für betriebliche Krankenversicherungen (bKV)

Die Kostenerstattung der gesetzlichen Krankenkassen hat bekanntlich ihre Grenzen. Das merken Kassenpatienten vor allem beim Zahnersatz, der schon mal einen Jahresurlaubsetat verschlingen kann. Aber auch in puncto Vorsorge oder Naturheilverfahren übernehmen die Kassen bei Weitem nicht alles, was sich Patienten wünschen.

Mit Krankenzusatzversicherungen lassen sich einige der Versorgungslücken des Kassensystems für relativ kleines Geld schließen. Die beliebten Policen können auch von Unternehmen als betriebliche Krankenversicherung (bKV) ihren Angestellten angeboten werden – ein prinzipiell gern genutztes „Schmankerl“ zur Mitarbeiterbindung.

Seit 2013 galten die bKV-Beiträge allerdings als Barlohn und wurden voll mit Steuern und Abgaben belegt, was die Zusatzleistung für Arbeitgeber unattraktiver machte. Nach einer BundesfinanzhofEntscheidung hat der Gesetzgeber nun aber eine Kehrtwende vollziehen müssen: Rückwirkend bis zum 7. Juni 2018 gelten bKV-Beiträge (bis 44 Euro im Monat pro Person) wieder als steuerfreier Sachlohn.

Damit dürften in Zukunft wieder deutlich mehr Beschäftigte in den Genuss kommen, über die Firma Extra-Gesundheitsleistungen zu erhalten.

Sprechen Sie mich gerne an!

Urlaubsreise absichern

Auch in diesem Jahr zieht es zwei von drei Deutschen im Sommer ins Ausland. Ärgerlich, wenn dann dem Urlaubsspaß etwas in die Quere kommt. Welche Versicherungen leisten, wenn Sie den geplanten Urlaub nicht antreten oder früher abbrechen müssen, wenn im Ausland Behandlungskosten anfallen oder Sie in einen Unfall verwickelt werden, lesen Sie hier: http://bit.ly/pc_urlaub

Sie möchten den passenden Schutz gleich abschließen? – Rechnen Sie hier Ihre persönliche Reiseabsicherung!

Meine Drohne muss versichert werden!

Als begeisterter Hobbypilot lassen Sie Ihre Drohne regelmäßig in die Lüfte steigen? Oder planen Sie, sich bald eine Drohne anzuschaffen? Dann haben Sie sich sicher schon Gedanken über Ihren Versicherungsschutz gemacht. Schließlich ist der Abschluss einer Haftpflichtversicherung für Drohnenbesitzer gesetzlich vorgeschrieben.

Was viele nicht wissen: Die private Haftpflichtversicherung reicht dazu nicht aus und kommt in der Regel nicht für Kosten durch Unfälle auf, die aufgrund eines technischen Defekts oder Bedienfehlers von Drohnenpiloten verursacht wurden. In diesem Fall bleiben Sie als Besitzer alleine auf den entstandenen Kosten sitzen. Und das kann teuer werden: denn kommt es zu Sach- oder Personenschäden, summieren sich die Kosten schnell auf einen fünf- oder gar sechsstelligen Betrag.

Auf der Homepage des unabhängigen Vergleichsportals Covomo finden Sie weitere Informationen zum Thema Drohnenversicherung. Hier haben Sie die Möglichkeit, einen passenden Tarif direkt online abzuschließen:

Direktlink „Drohnen Versicherung“

Grundfähigkeitsversicherung – Alternative zur BU-Absicherung

75 Prozent der Erwerbstätigen verfügen über keine Absicherung ihrer Arbeitskraft.
Ein Grund: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist häufig zu teuer – zum Beispiel für überwiegend körperlich Tätige wie Handwerker oder Pflegekräfte.
Ein weiterer Grund kann der persönliche Gesundheitszustand sein. Vorerkrankungen verhindern oft auch einen reibungslosen Abschluss. Es drohen Ausschlüsse von Erkrankungen oder sogar eine Ablehnung.

Für viele kann eine Grundfähigkeitsversicherung daher eine gute Alternative sein: Sie zahlt, wenn „Grundfähigkeitsversicherung – Alternative zur BU-Absicherung“ weiterlesen

Wenn die Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt wird …

Wenn die Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt wird, dann liegt das in der (relativen) Mehrheit der Fälle an den Versicherungsnehmern. Das ergab eine Befragung von 69 Berufsunfähigkeits-(BU)-Versicherern.
Ihre Ergebnisse widersprechen der weitverbreiteten Wahrnehmung, dass viele BU-Versicherer Leistungsanträge abschmettern würden.

Tatsächlich führt die ausbleibende Kundenreaktion auf Nachfragen des Versicherers mit 36 Prozent die Liste der Ablehnungsgründe an. Knapp dahinter folgt mit 34 Prozent die „Wenn die Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt wird …“ weiterlesen