Cybergefahren für Privatleute

Gefahren im Internet, die sogenannten Cybergefahren sind allgegenwärtig. Viren, Trojaner, Ransomware: Der Schrecken im Netz hat viele Namen – und überfordert auch und gerade Privatpersonen.

Doch wie schützt man sich vor Gefahren im Internet? Die Sicherheit lässt sich durch drei einfach umzusetzende Tipps erheblich steigern.
Und die hat das BSI hier zusammengestellt: Hier klicken…

Datenklau durch Phishing

Phorsicht Datenklau! Phishing ist ein Kunstwort und setzt sich zusammen aus “Password” und “fishing”, zu Deutsch “nach Passwörtern angeln”. Phishing-Betrüger fälschen E-Mails und Internetseiten, um an vertrauliche Daten wie Passwörter, Zugangs- oder Kreditkartendaten heran zu kommen.

Was Sie tun sollten, falls ein Angreifer sich tatsächlich einmal Ihre Daten geangelt hat, „Datenklau durch Phishing“ weiterlesen

Google ist kein zuverlässiger Finanzberater

Lohnt sich der Einstieg in Energieaktien? Googeln! Wie funktionieren Fondspolicen? Googeln! Wie werden unterschiedliche Assets besteuert? Googeln!

Wer nach diesem Muster verfährt, kann grob in die Irre geführt werden, wie ein Institut der Uni Regensburg nun wissenschaftlich belegt hat. Beim „Webcheck Finanzfragen“ wurde erstmals untersucht, wie gut die Google-Suchergebnisse Aufschluss über Finanzthemen geben. 180 Millionen Suchanfragen wurden dafür durchforstet und bewertet. Resultat: Rund „Google ist kein zuverlässiger Finanzberater“ weiterlesen

Vergleichen lohnt sich? Beratung erst recht!

Bevor sie etwas ausgeben, vergleichen viele Menschen die entsprechenden Preise – doch achten dabei nicht unbedingt auf jedes Detail. Das ist in der realen Welt genauso wie im Internet und eben auch bei Versicherungen. Inzwischen nutzt fast jeder zweite Deutsche entsprechende Vergleichsportale im Internet, um bei einer Versicherungspolice zu sparen. Was die wenigstens dabei bedenken: nicht immer ist dies sinnvoll, wie sich jetzt im Zuge einer Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov zeigte.

Vor allem, wenn es um komplexere Produkte, eine individuelle Konstellation oder Lebensplanung und um das Abwägen von Prioritäten geht, führt oftmals nur eine fachlich kompetente Beratung zu passenden Ergebnissen und zum richtigen Produkt. Zumal in den Online-Vergleichsportalen in den seltensten Fällen alle Versicherer präsent oder berücksichtigt sind.

Dennoch sind Portale für einen vergleichbaren Marktüberblick und die Vorab-Information über mögliche Versicherungsangebote durchaus eine machbare Alternative. Allerdings, so unabhängig und transparent wie viele Interessierte sie halten, sind sie in der Praxis nicht, wie das Wirtschaftsmagazin wirtschaftswoche in einem aktuellen Beitrag schreibt.

Vergleichen kann sich lohnen, aber eine individuelle Beratung richtig auszahlen. Wir stehen für Ihre weiteren Fragen gern jederzeit zur Verfügung.

>> Weitere Details zu diesem Thema erfahren interessierte Leser auf den Online-Seiten des Fachmediums wirtschaftswoche: Hier klicken…