Wissenslücken hemmen deutsche Anleger

Dass die Deutschen in puncto allgemeiner Finanzbildung Nachholbedarf haben, ist ein alter Hut, seit Jahren von vielen Seiten beklagt. Jeder Zweite hierzulande sei ein „finanzieller Analphabet“, lautet ein Fazit einer kürzlich von GfK erstellten Studie.

Wie sich die verbreiteten Wissenslücken auswirken, wurde darin ebenfalls untersucht: Nur gut die Hälfte der Bundesbürger traut sich zu, Investments in Aktien oder Fonds zu tätigen. Bei den jüngeren Menschen sind es sogar weniger „Wissenslücken hemmen deutsche Anleger“ weiterlesen

Charakter prägt Anlagestil

Sind Sie eher der impulsive Typ? Oder würden Sie sich als sentimental bezeichnen? Als extravagant?

Zugegeben, sich solchen Schubladen zuzuordnen fällt nicht leicht und stellt immer eine starke Vergröberung dar. Dessen ungeachtet haben finnische Forscher den Versuch unternommen, bestimmte Temperament- bzw. Charaktertypen – nämlich extravagant, impulsiv, sentimental und gesellig – hinsichtlich ihrer Aktienauswahl zu untersuchen. Und in der Tat „Charakter prägt Anlagestil“ weiterlesen

Wofür würden Sie sparen?

Jahr für Jahr zahlen Lebensversicherer immense Beträge an ihre Kunden aus. Doch wofür wird dieses Geld eigentlich verwendet? Für eine Weltreise, für´s eigene Häuschen oder doch lieber, um die eigene Rente aufzustocken? Eine aktuelle Umfrage zeigt nun, welche Präferenzen, Träume und (Spar-)Ziele die Menschen hierzulande haben.

Die Lebensversicherung ist und bleibt des Deutschen liebstes Kind, wenn es um die langfristige Geldanlage und Absicherung oder die zusätzliche Altersvorsorge geht. Und sie zahlt sich „Wofür würden Sie sparen?“ weiterlesen

Niedrigzinsen vs. Inflation: Was bleibt am Ende für Verbraucher übrig?

Inflation sollte für jeden Geldanleger eigentlich immer ein Thema sein. Doch gerade in Zeiten wie jetzt, in denen das Szenario droht, dass die Inflationsquoten die Niedrigzinsen “auffressen”, werden die damit verbundenen Aspekte und Herausforderungen noch wichtiger.

Laut jüngsten Angaben beträgt die aktuelle Inflationsquote ca. 1,9 Prozent. Stellt man die derzeitig am Markt verfügbaren Verzinsungsangebote unkommentiert daneben, wird deutlich, dass sich aus der verbleibenden Differenz nicht mehr viel Kapital schlagen lässt, zumal für Klein- oder regelmäßige Sparer. „Niedrigzinsen vs. Inflation: Was bleibt am Ende für Verbraucher übrig?“ weiterlesen

Neues Schulfach “Geld und Finanzen”?

Fast jedes Kind kennt Dagobert Duck. Aber oftmals war’s das bei Kindern und Jugendlichen dann auch schon mit dem Wissen, wie man mit Geld (am besten) umgehen sollte. Das soll sich nun ändern; fordert zumindest die Mehrheit der Bundesbürger und spricht sich für die Vermittlung von Finanzwissen in der Schule aus, so eine aktuelle Banken-Studie.

Das wichtigste Ergebnis dieser Umfrage: „Neues Schulfach “Geld und Finanzen”?“ weiterlesen