Wenn die Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt wird …

Wenn die Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt wird, dann liegt das in der (relativen) Mehrheit der Fälle an den Versicherungsnehmern. Das ergab eine Befragung von 69 Berufsunfähigkeits-(BU)-Versicherern.
Ihre Ergebnisse widersprechen der weitverbreiteten Wahrnehmung, dass viele BU-Versicherer Leistungsanträge abschmettern würden.

Tatsächlich führt die ausbleibende Kundenreaktion auf Nachfragen des Versicherers mit 36 Prozent die Liste der Ablehnungsgründe an. Knapp dahinter folgt mit 34 Prozent die „Wenn die Berufsunfähigkeitsrente abgelehnt wird …“ weiterlesen

Zehntausende Hausbesitzer müssen um Versicherungsschutz bangen

Infolge des Klimawandels kommt es in Deutschland immer häufiger zu Starkregen. Die Wassermassen fluten Keller und Tiefgaragen, reißen Autos und Bäume mit sich, schieben Schlammlawinen in Wohnhäuser. Der Deutsche Wetterdienst erwartet für die kommenden Jahrzehnte eine rund 50-prozentige Zunahme dieser katastrophalen Wetterlagen.

Das hat Folgen für die Versicherbarkeit Zehntausender Häuser: Sie werden womöglich zukünftig als gegen Elementargefahren „nicht mehr versicherbar“ gelten, weil sie in Risikozonen liegen. Aktuell erstellen Behörden und Versicherer neue Risikozonenkarten, aus denen die jeweilige Gefährdung durch Starkregen hervorgeht. Die bisher übliche „Zehntausende Hausbesitzer müssen um Versicherungsschutz bangen“ weiterlesen

Vergleichen lohnt sich? Beratung erst recht!

Bevor sie etwas ausgeben, vergleichen viele Menschen die entsprechenden Preise – doch achten dabei nicht unbedingt auf jedes Detail. Das ist in der realen Welt genauso wie im Internet und eben auch bei Versicherungen. Inzwischen nutzt fast jeder zweite Deutsche entsprechende Vergleichsportale im Internet, um bei einer Versicherungspolice zu sparen. Was die wenigstens dabei bedenken: nicht immer ist dies sinnvoll, wie sich jetzt im Zuge einer Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov zeigte.

Vor allem, wenn es um komplexere Produkte, eine individuelle Konstellation oder Lebensplanung und um das Abwägen von Prioritäten geht, führt oftmals nur eine fachlich kompetente Beratung zu passenden Ergebnissen und zum richtigen Produkt. Zumal in den Online-Vergleichsportalen in den seltensten Fällen alle Versicherer präsent oder berücksichtigt sind.

Dennoch sind Portale für einen vergleichbaren Marktüberblick und die Vorab-Information über mögliche Versicherungsangebote durchaus eine machbare Alternative. Allerdings, so unabhängig und transparent wie viele Interessierte sie halten, sind sie in der Praxis nicht, wie das Wirtschaftsmagazin wirtschaftswoche in einem aktuellen Beitrag schreibt.

Vergleichen kann sich lohnen, aber eine individuelle Beratung richtig auszahlen. Wir stehen für Ihre weiteren Fragen gern jederzeit zur Verfügung.

>> Weitere Details zu diesem Thema erfahren interessierte Leser auf den Online-Seiten des Fachmediums wirtschaftswoche: Hier klicken…