Ihr Nutzen

„Der Versicherungsvertreter sucht für seine Gesellschaft Kunden. Der Versicherungsmakler sucht für seine Kunden die Gesellschaft.“

Status: „Makler“ – Abgrenzung
Der Versicherungsmakler ist Interessenvertreter seiner Kunden.
Er ist verpflichtet, die Interessen seiner Kunden gegenüber den Anbietern oder Versicherern zu wahren und steht damit – auch juristisch – auf Seiten des Kunden. Der Versicherungsmakler ist demzufolge nicht an eine Gesellschaft gebunden und stützt seinen Rat auf eine objektive, ausgewogene Marktuntersuchung.

Individuelles Finanzkonzept
Ich verfolge nicht die Absicht, Ihnen ein beliebiges Produkt zu verkaufen, sondern sehe meine Aufgabe vielmehr darin, Ihnen eine ganzheitliche bedarfsgerechte Beratung anzubieten.
Als unabhängiger Makler erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Finanzkonzept, das Ihren persönlichen Lebensumständen und Zielen entspricht.
Entscheidend für mich sind langfristige und zufriedene Mandanten.
Durch meine regelmäßige und individuelle Betreuung können Sie davon ausgehen, dass Sie gegenwärtig wie auch zukünftig bestens aufgestellt sind.

Problemstellung
Jeder Mensch hat Versicherungen und Anlageprodukte. Der eine mehr, der andere weniger.

Wir kennen es aber alle. Die Haftpflichtversicherung bei der Provinzial wurde damals bei der Sparkasse zusammen mit dem LBS Bausparvertrag und dem VL-Depot bei DEKA abgeschlossen.
Irgendwann folgte dann eine Unfallversicherung, weil die HUK wieder eine Flyeraktion gestartet hatte und der Antrag praktisch im Postkasten lag. Bedingt durch die niedrige Grundsumme und hohe Progression erschien der Abschluss damals „günstig“.
Es folgte irgendwann ein Tagesgeldkonto oder Sparbuch und später vielleicht eine Lebensversicherung als Sparprodukt für das Alter.
Das Auto hat Vollkasko, aber die eigene Arbeitskraft und damit die Familie ist nicht abgesichert.

Vielleicht hat aber auch schon einmal ein Versicherungsvertreter die Unterlagen „geprüft“ und einen tollen Vorschlag zur Verbesserung gemacht. Mit allen Tricks wie Bündelrabatt, Treuerabatt und Laufzeiten von 5 Jahren oder mehr, konnten alte Beiträge unterboten werden.
Die Folge: Alles bei einer Gesellschaft. – Bequem ist es, ich habe ja nur einen Ansprechpartner.

Alles verschwand dann in einer Schublade oder einem schönen Ordner. Man hat ein gutes Gefühl, weil man ja etwas gemacht hat. Prima.

So oder ähnlich unstrukturiert sah es in fast allen Haushalten aus, in die ich Einblicke gewinnen konnte.
Aber ist es auch die optimale Lösung für den persönlichen Bedarf? Sind die Versicherungssummen und Prämien noch zeitgemäß? Ist der Schutz ausreichend? – In der Regel nicht.
Auch Anlageprodukte gehören regelmäßig auf den Prüfstand. Schließlich ändern sich persönliche Umstände oder das Zinsniveau am Markt.

Ein individuelles Finanzkonzept, welches auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist, wird immer häufiger gefragt.
Produkte „von der Stange“ sind längst nicht mehr zeitgemäß.
Genau hier setze ich mit Ihnen an!