Euer Partner

Peer Hendrik Ohlf
Diplom-Betriebswirt (FH)
Fachmann für Direktversicherung (DMA)

Bereits zu Schulzeiten entwickelte sich bei mir eine Affinität zu Zahlen, auch logische Zusammenhänge erfasste ich schnell. Daher zeichnete es sich schon zu dieser Zeit ab, dass lediglich ein betriebswirtschaftliches Studium für mich in Frage kommen konnte.

Berufliche Praxiserfahrung sammelte ich in verschiedenen Unternehmen, wo ich als Trainer, Coach und in beratender Funktion tätig war. Zudem erwarb ich währenddessen fundierte Kenntnisse im Umgang mit Mandanten. Ferner wurde mir bewusst, dass mir die Arbeit mit Menschen und die damit verbundene zwischenmenschliche Interaktion sehr wichtig ist.

Als gebürtiger Kieler zog es mich im Dezember 2010 ins Umland. Seit dieser Zeit lebe ich im schönen Flintbek bei Kiel.
Im Jahre 2015 habe ich dort Wohneigentum erworben.

Mein Gewerbe meldete ich im Jahre 2004 an und berate seitdem als Makler meine Kunden in allen Versicherungs- und Kapitalanlagefragen.

Qualifikationen
– seit Januar 2004 selbständiger Finanz- und Versicherungsmakler
– Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 (S. 1) GewO (Finanzanlagenvermittler)
– Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO (Versicherungsmakler)
– Registrierungen bei der IHK zu Kiel (D-F-140-HLW5-97 / D-CF9M-5OK5U-81)

Werdegang
– Trainer und Coach in der Erwachsenenbildung (seit Juni 2000)
– Studium der Betriebswirtschaftslehre an der FH Kiel, Diplom Januar 2003
– Mitarbeit in studentischer Unternehmensberatung während des Studiums

Arbeitsweise
Mein Geschäft ist so kalkuliert, dass ich nicht auf Abschlüsse angewiesen bin.
Einzelne Produktvermittlungen stellen eine Ausnahme dar, da ich mit meinen Mandanten ganzheitlich und umfassend zusammen arbeite.

Das Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Ziel dieses Gespräches ist es, zu prüfen, ob eine vertrauensvolle Zusammenarbeit möglich ist und beidseitig gewünscht wird.

Wir klären bei positiver Entscheidung anschließend Eure Fragen und Wünsche.
Bitte haltet zu dem Termin unbedingt alle relevanten Unterlagen zur Einsicht parat (Versicherungen, Investmentdepots, Bausparverträge etc.).

Vergütung
Im Zusammenhang mit der Anlageberatung oder -vermittlung kann die Vergütung hierfür durch den Anleger oder durch Dritte (Produktgeber) in Kombination erfolgen.
Dies ist abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen des Anleger und den Finanzprodukten, welche eventuell vermittelt werden.

Die Kosten für die Beratung, Vermittlung und laufende Überwachung der Versicherungsverträge werden im Regelfall nach internationalem Gewohnheitsrecht durch Courtagezahlungen der Versicherungsgesellschaften abgegolten.
Beim Gewerbegeschäft besteht hinsichtlich der Vergütung Gestaltungsfreiheit.